GRUNDSCHULE UND MITTELSCHULE AUGSBURG-FIRNHABERAU

Herzlich willkommen!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, herzlich willkommen auf unserer Homepage!

Aktuelles

Unsere Abschlussfahrt nach Berlin (04.02. - 07.02.)

 

Wir, die Klassen 9 a, 9 gt und 7-9 dk sind um 3.00 Uhr gestartet. Der Bus war bequem und warm. Manche haben geschlafen und manche konnten nicht schlafen. Die Fahrt nach Berlin war sehr lange, aber die Zeit ist schnell vergangen.

Zuerst sind wir zum Holocaust-Mahnmal gegangen. Wir haben viele Steinblöcke gesehen. Sie heißen Stehlen. Jeder Stein hat eine unterschiedliche Größe. Sie erinnern an die getöteten Juden. Man kann zwischen den Steinen laufen. Es sind 2711 Stehlen aus Beton. Die schwerste Stehle wiegt etwa 16 Tonnen. Unter dem Mahnmal ist ein Museum. Dort waren wir auch. Nach einer Kontrolle haben wir Audioguides bekommen und eine Geschichte über die Juden gehört. Wir haben viele Bilder gesehen z.B. von Juden im Arbeitslager. In einem anderen Zimmer haben wir viele Briefe gesehen. Es gab viele Emotionen und es war sehr traurig für uns. Aber wir werden uns für immer daran erinnern.

Wir sind auch zum Brandenburger Tor gegangen. Wir waren sehr beeindruckt. Das Tor mit den Pferden oben ist sehr groß. Es ist nach dem Vorbild der Akropolis gebaut. Wir haben viele Fotos gemacht.

Dann sind wir zum Hostel gefahren. Es war gut und hatte schöne Zimmer. Wir sind 3 Tage dortgeblieben. Im Hostel gibt es viele Treppen und einen langsamen Aufzug. Es gab ein leckeres Frühstück. Die Türen waren sicher und wir hatten keinen Schlüssel, sondern eine Karte. Es war sehr schön.

 

Tag 2

Am Mittwoch sind wir in den Bundestag gegangen. Am Eingang waren Kontrollen z.B. für Ausweise, Waffen und Glasflaschen. Eine Frau hat uns im Sitzungssaal den Bundestag erklärt. Wir sind auf der Tribüne gesessen. Es gibt 709 Sitze von verschiedenen Parteien. Es gibt auch einen großen Adler. Er wiegt 2,5 Tonnen und heißt auch „fette Henne“. Dann sind wir in ein Zimmer gegangen. Eine Mitarbeiterin von der Abgeordneten Ulrike Bahr hat uns Fragen beantwortet. Wir haben viele Fragen über das Leben als Politiker und Angela Merkel gestellt. Dann sind wir mit einem Aufzug auf das Dach gefahren. Es ist sehr schön. Man sieht die ganze Stadt. Die Kuppel ist sehr groß. Sie ist nur aus Glas und in der Kuppel ist auch ein Kegel aus Glas. Danach haben wir in der Kantine vom Bundestag gegessen. Es gab Fleisch mit Soße, Reis und Karotten oder Nudeln mit vegetarischer Soße und Kuchen. Es war gut.

Dann sind wir zu einem Bunker aus dem 2. Weltkrieg gefahren. Der Bunker ist jetzt ein Museum. Es heißt „The Story of Berlin“. Dort gibt es viele Überreste z.B. aus dem 2. Weltkrieg. Man sieht auch Zimmer über die DDR und die BRD, Schokolade mit Fallschirmen, viele Bilder und Karten. Die Audioguides erklären uns alles. Am Ausgang können wir Souvenirs kaufen. Es war sehr interessant.

Am Abend sind wir zusammen in eine kleine, gute Pizzeria gegangen. Wir hatten das ganze Restaurant nur für uns. Das Essen war sehr lecker!

 

Tag 3

Wir haben die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen besucht. Ein Mann hat uns alles erklärt. Er war ein ehemaliger Insasse. Wir haben viele Zimmer gesehen. Sie waren Klein und dunkel. Es gibt keine Möbel und die Luft ist schlecht. Es war heiß und die Mauern waren alt und schmutzig. Die Insassen hatten Angst und es war die Hölle, weil sie nicht gewusst haben, was die Regierung über sie weiß. Das Gefängnis war sehr schlimm.

Dann sind wir zum Alexa gefahren. Wir konnten essen, einkaufen, spazieren und eine Stadtrundfahrt mit der Limousine machen. Das war in einer Gruppe mit 8 Personen.

Am Abend sind wir in eine Schülerdisko, ins Matrix gegangen. Es waren viele Menschen im Club und der DJ war gut. 23.30 Uhr sind wir mit dem Bus zurück zum Hostel gefahren.

Am nächsten Tag sind wir zurückgefahren. Es ist ein sehr interessanter Ausflug gewesen und die Leute waren gut. Es war sehr schön, Berlin zu besuchen.

Von Erva, Milica, Bogdan und Marion  (7-9 dk)